↑ ↓

Erkennungsmarken Faelschungen

Dieses Thema im Forum "Erkennungsmarken & Feldpost" wurde erstellt von Kornel R., Mai 31, 2019.

  1. Kornel R.

    Kornel R. Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich wollte es schon lange Zeit zurueck fragen … wer und warum ?
    … Warum Leute so ein Schrott kaufen ?

    Es ist schon wieder auf Ebay.de … mehrere versteigern .
    ich habe eine zum Vergleich jahrelang zurueck gekauft - Alles sagte "falsch" , trotzdem wollte ich was gutes drin finden … Es gibt genug Beispiele , um die alle Erkennungsmarken zu vergleichen …. plus einfach bisschen nachdenken - wie viele so "speziele" Truppen kann jemand haben immer nur Flieger Ersatz Abteilungen , See Flieger Abteilungen , Garde Pionier Regiment , See Flieger ...was , U-Bootwaffe - Kaiserliche Marine …. die schlimmsten sind Minenwerfer Kompagnien oder Gebirgstruppen, manchmal Schallmesstruppen …

    Alle EKM , die der anbietet, sehen anders (!!) als die alle bekannte - 100% gute ..
    Ich habe 'ne kleine Galerie mit dem Fotos von seiner Erkennungsmarken gesammelt … man sieht ganz klar, dass alle Erkennungsmarken von der gleichen Hand hergestellt sind …

    letztes Beispiel ... schrecklich !! ..
    die sind in der Naehe von Breslau ( oder in Breslau / Wroclaw ) produziert , viele aenliche in Lettland , Estland , Ukraine und Weissrussland auch ..

    mfG
    Kornel
    ps. Verkaeufer: blume166
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: Juni 7, 2019
    fuchsi gefällt das.
  2. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo,
    danke für den Hinweis Kornel. Ich muss gestehen, das ich diese Marke auch im Visier hatte, da der Werdegang dieses Mannes für mich sehr interessant war. Ich hatte natürlich auch schon Bedenken bezüglich der Originalität, fand das ganze aber schlüssig. Jetzt werde ich die Finger weg lassen. Schade.

    Stefan
     
  3. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus und besitze nur eine einizige EKM.
    Die Angaben auf der EKM sind erstmal richtig. Daher kann man daraus keine Schlußfolgerung ziehen.
    Wenn man anhand der Verarbeitung oder aus anderen Gründen Zweifel an dieser EKM bestehen, so wäre ich sehr gespannt sie zu hören. Sollte ich mal mit den Gedanken spielen eine zu kaufen will ich nicht auf sowas hereinfallen.

    Ich hatte keine Bedenken an der EKM aufgrund der Angaben. Wie schon erwähnt ich kenne mich damit nicht aus.
     
  4. Kornel R.

    Kornel R. Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Er hat ( sein Produzent ) auch methodische Fehler in der Vergangenheit gemacht … z.B. der Soldat, Name, Adresse und Regiment bzw. Abteilung stimmte, aber er hat die falsche Kompagnie Nummer gepraegt ……

    Die nach dem Tod des Soldates ( Verlustliste ) aufgebaut / organisiert war und was man nur in Ehrenbuch rausfinden konnte, wo der Produzent nicht anschaute.
    Es gab viele solche faux pas ….

    Plus immer kann man viele seine Erkennungsmarken mit aenhlichen originalen Stuecken vergleichen ...
    Ich wuerde mich kein Experte nennen obwohl ich ca. 500 Erkennungsmarken bis 1918 habe und viele , viele anderen gesehen … ich habe zwei - drei Marken, wo ich nicht 100% sicher bin …

    Natuerlich nicht alle perfekt gamacht waren, man sieht schon aus .. aber es was ganz anderes … plus manchmal hat man eine, die nicht perfekt aussieht, dann bekommst du gleichen Regiment und Kompagnie aus einer alten Sammlung und …. sieht genauso aus … es gibt hunderte Faktoren, nicht alle Situationen sind gleich oder vergleichbar ….

    Sei einfach vorsichtig , ich habe keine gute Erkennungsmarken bei Ihm gesehen .
     
  5. jasta

    jasta Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

  6. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Nun ja, er behauptet aber auch nicht, daß sie Original sind. Von Rechts wegen kann man ihm da wohl nichts
     
  7. jasta

    jasta Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo,
    Der Titel der Anzeige lautet: "Erkennungsmarke WWI..." !...
    Sollte man noch jedesmal "zeitgenösisch, autentisch oder garantiert aus der Zeit" dazu schreiben ?...:rolleyes:
     
  8. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Wenn man es politisch korrekt darstellen will, schon.... Ich heiße das zwar nicht gut, aber rechtlich kann man da nichts machen.
     
  9. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich denke es ist umgekehrt. Es muss ausdrücklich auf eine Kopie/Nachfertigung hingewiesen werden.
    Wenn jemand eine "Erkennungsmarke WW1" anbietet verkauft eine Erkennungsmarke aus dem 1. WK und nicht eine Neuanfertigung einer Erkennungsmarke aus dem 1. WK.
    Wenn er letzteres verkaufen will muss er darauf in der Beschreibung hinweisen.

    Die Erkennungsmarke ist in der Rubrik Militaria 1871-1918. Das lässt für mich nur eine Schlußfolgerung zu. Er handelt sich um eine Erkennungsmarke aus dem 1. WK.
    Sollte es nicht der Fall sein muss man hier von Täuschung des Käufers ausgehen.

    Auch wenn der Verkäufer absichtlich die Beschreibung sehr ungenau hält, kann er sich nicht rausreden.
     
    Zuletzt bearbeitet: Juni 2, 2019
    Kornel R. gefällt das.
  10. Progloriaetpatria

    Progloriaetpatria Sponsor AbzeichenSponsor

    ….sehe ich wie Alex!

    LG Uwe
     
  11. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Ich sehe es ja genau so, aber bei einem Streitfall weiß mich nicht, ob das genau geregelt ist. Da dürfte also derjenige gewinnen, dessen Anwalt bessere soziale bzw. finanzielle Kontakte zum Richter hat...
     
  12. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Im Streitfall müsste der Käufer beweisen das es eine Fälschung ist, daran wird es schon scheitern.
     
  13. Progloriaetpatria

    Progloriaetpatria Sponsor AbzeichenSponsor

    Ich denke in so einem Fall, ließe sich bestimmt eine Expertise erstellen, und so mit könnte man der

    Beweispflicht doch nachkommen.

    Klar, wer will das schon? Und schon gar nicht wegen 50,00 €

    Ich würde aber sicherlich diesen Weg gehen, und mir das nicht gefallen lassen.

    Einige "Fehlkäufe" habe ich natürlich auch schon hinter mir; Wenn sich das so als "erwiesen"

    herausgestellt hatte, habe ich immer gleich aus "vollen Rohren" geschossen, eben genau mit einer

    Expertise zu lasten des VK, Anwalt, so wie Anzeige gedroht.

    In allen Fällen, haben die Verkäufer die Ware zurückgenommen, ohne wenn und aber, inkl.

    Rücksendekostenerstattung....

    Ich denke schon, das viele Verkäufer durchaus wissen, was sie so verkaufen.....

    Man, wie ich dieses Verkaufsgebaren hasse! Porre, Sammlerkabinett, und wie sie sonst noch so heißen. :mad:

    LG Uwe
     
  14. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Deswegen sammel ich keine EM. Bleibe lieber bei Bild und Buch
     
  15. eisenbahn.tv

    eisenbahn.tv Sponsor AbzeichenSponsor

    Habe schon mehrmals Ebay darauf hingewiesen, dass die Kategorien bei "Sammeln" den Zusatz "Originale" haben müssten. Dann wäre für den Käufer das eine klare Sache. Lokschilder werden z.B. auch oft gefälscht. Klar, bei 400€ für n Stückle Blech (Werkkosten 10€) , kein schlechter Deal... Reprofotos... usw...
     
  16. Alpenkorps1915

    Alpenkorps1915 Sponsor AbzeichenSponsor

    Interessiert Ebay aber wohl leider nicht! Selbst alte Fotos werden, wie ich zugeben muss, nicht schlecht gefälscht. Ich hatte vor längerer Zeit mal eine CdV eines Gardepioniers mit Totenkopfabzeichen gekauft. In der Auktion war der Fake nicht zu sehen, erst als ich das Bild unter der Lupe zu Hause gesehen habe. Der VK wusste genau was er verkauft, tat aber hinterher so, als wenn er von nichts gewusst hätte. Hat das Bild dann anstandslos zurückgenommen. Ebay macht da nichts, dennen ist das egal.

    Ich habe auch mal eine Ami bei Ebay gemeldet, der mind. 5 versch. Accounts dort hat. Immer wenn er was von mir gekauft hat, hat es meist einen Monat gedauert ehe er bezahlt hat, natürlich lief jedes Mal ein Fall wegen eines nicht bezahlten Artikels. Juckte ihn wenig und Ebay noch weniger. Hatte alle mir bekannten Accounts gemeldet, der Typ kauft immernoch unter denen. Und wenn einer nicht mehr funktioniert, macht er sich einfach einen neuen.

    Gruß
    Immanuel
     
  17. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Zumindest ist auf diese EKM keiner reingefallen. Eine echte hatte um einiges mehr gebracht
     
  18. Kornel R.

    Kornel R. Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    ich auch !!

    zu mindest koennen wir und sollen wir die Sammler darueber informieren .
    Ich sehe auf amerikanischem Ebay viele Faelschungen aus Weissrussland in Rubrik Original , aber mindestens im Titel und Text klar als "REPR" und "CLOSE TO ORIGINAL" beschrieben … was ich fair / in Ordnung finde .
    unten zeige ich mini Galerie mit die weissrussische Faelschungen und wenn ich aus der Arbeit zu Hause bin , kleine Sammlung von blume166 ( Dirk P. ) aus Beeskov . Weissrussland - 1.jpg Weissrussland - 2.jpg Weissrussland - 3.jpg Weissrussland - 4.jpg Weissrussland - 5.jpg Weissrussland - 6.jpg
     
    Progloriaetpatria gefällt das.
  19. Landstürmer

    Landstürmer Sponsor AbzeichenSponsor

    Mannomann!
    Wenn die alle falsch sind, muss der Fälscher etwas von seinem Handwerk verstehen. Da hat man als Leihe überhaupt keine Chance die als Kopie zu erkennen.
    Danke fürs Zeigen!
    Gruß
    Landstürmer
     
  20. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Mit Korrosion und allem drum und dran. Wenn dann noch die Angaben auf der E-Marke stimmig sind, weil sich der Fälscher einer Rangliste etc. bedient hat, wie soll man da Original und Kopie noch auseinanderhalten. Ich traue mir das jedenfalls nicht zu. Am besten man lässt die Finger von EM ganz weg (wie ich persönlich es auch schon mit Orden halte). Diese ganzen Fälscher, Nachmacher, Verfälscher werden es irgendwann geschaft haben, das Hobby kaputt zu machen.

    Stefan
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten