↑ ↓

F.A.R. 50 Baden Haube mit Helmüberzug

Dieses Thema im Forum "Kopfbedeckungen" wurde erstellt von Grabenhelm, Aug. 1, 2020 um 23:59 Uhr.

  1. Grabenhelm

    Grabenhelm Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Pickelhaube 1891 (?) mit 3B F.A.R. 50 und 1A 3B Stempeln.

    Gruss aus Kanada

    Hans
    DSC_0638.jpg DSC_0618.jpg DSC_0620.jpg DSC_0621.JPG DSC_0640.jpg DSC_0628.JPG DSC_0629.JPG
     
    joehau gefällt das.
  2. Grabenhelm

    Grabenhelm Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    ...
     

    Anhänge:

  3. Grabenhelm

    Grabenhelm Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Der helmüberzug
     

    Anhänge:

  4. M.H.A Wesendorf

    M.H.A Wesendorf Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin Hans, schöner Helm mit Bezug, sieht man zusammen gehörig auch nicht so häufig. Gruß aus Gifhorn. Berthold
     
  5. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Hans!
    Klasse Bilder und ein schöner Helm!
    Wofür stehen eigentlich die Stempel IA und 3B? I.Abteilung, 3.Batterie?
     
  6. alteuropäer

    alteuropäer Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo!
    Schöner Helm.
    Ist eine Jahreszahl zu entziffern? An der hinteren Schiene fehlt noch der Lüftungsschieber, der 1895 eingeführt wurde, also ein M91.

    Viele Grüße
    Thomas
     
  7. Grabenhelm

    Grabenhelm Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich bendanke mich für die kommentare. Ich habe an der Haube keine Jahreszahl entdeckt. Ich vermute die Abkürzungen beteuten Abteilung und Batterie.

    Von wegen fehlenden Lüftungsschieber, ich finde es auch interessant, dass es keine Öffnung für die Entlüftung an den Helmüberzug selbst gibt.
    DSC_0615.JPG
     
  8. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo,
    Die Helme für Feldartillerie haben keine Lüftungsvorrichtung laut die Bekleidungsordnung von 1903, da muss also etwas anderes entscheiden ob es M91 oder M95 ist.
    Gruss, Lars
     
  9. joehau

    joehau Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Feldartillerie-Regiment (3. Badisches) Nr. 50
    Stiftungstag: 25. März 1899

    Wenn das Regiment nicht 1899 mit gebrauchten Helmen
    ausgerüstet wurde, muss es ein M95 sein.
     
  10. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Bei preußischen Kammerhelmen gibt es nicht immer einen Lüftungsschieber bei M95.

    Da der Helm den Knopf 91 besitzt und die Reichskokarde trägt ist er ein M95. Von der Form und den sonstigen Sachen wurde er nicht adaptiert, der M91 war in der Regel noch etwas höher als der M95.
     
  11. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo!
    Wie Lars es bereits beschrieben hat, hier der Text der Bekleidungsordnung 1903:
    B. Für Feldartillerie
    Wie der Helm für Fußtruppen mit Aufsatzkugel, jedoch ohne Lüftungsvorrichtung.
     
  12. alteuropäer

    alteuropäer Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Oha, wieder was gelernt. Ich bitte die Falscheinteilung zu entschuldigen.

    Gibt es einen logischen Grund, warum die Artillerie keine Lüftung verdient hat?
    Viele Grüße
     
  13. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Hans,
    Ist die Kugel drehbar so dass man die Luftlöcher schliessen kann? (seht so aus auf Bilder 5, 6 & 7) Habe kein Zugang zu meine Quellen, glaube aber dass das M91 bedeutet; beim M95 war das nicht mehr möglich.
    Gruss, Lars
     
  14. Grabenhelm

    Grabenhelm Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Die Kugel ist nicht drehbar obwohl es auf den Bildern wirklich so aussieht. Ich war mir nicht sicher um was es hier geht, aber es sieht so aus als ist der Helm doch ein M95. Ich bedanke mich.

    Gruss,
    Hans
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten