↑ ↓

K.b. 1. schwere Reiter Regiment

Dieses Thema im Forum "Fotos , Alben & Postkarten" wurde erstellt von Amberg, Sep. 14, 2019 um 00:39 Uhr.

  1. Amberg

    Amberg Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin zusammen,
    Dieses interessante Foto möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, auch wenn ich mir die Details schon von @Marshall: habe erläutern lassen. Seine Informationen lasse ich hier der Einfachheit halber mit einfliessen.
    Vielen Dank noch mal ihn!!

    Für mich erst mal ein Kandidat für das nächste Kriegsgerichtsverfahren, denn er hat die bayerische Lanzenflagge verkehrt herum angebracht! Blau gehört nach unten.

    Alles passt: die Waffenroecke mit Umlegekragen, rote Jacke-Paspelierungen und Muetzenbaender, Helme mit spitzigen Vorderschirmen, M1911 Patronentaschen mit Traggestell (NUR von der Kavallerie getragen!), "1" auf den Schulterklappen, ....

    Dass an beiden Steigbügeln ein Lanzenschuh angebracht war, war mir auch neu!
    Ja, und es macht Sinn, dass ein Lanzenschuh sich auf beiden Seiten befindet. Damals musste naemlich jeder Schueler lernen, mit dem rechten Hand zu schreiben, egal ob er Linkshaendig war, obwohl die meisten Leute von Geburt rechtshaedig sind. Der Schueler wurde von der Lehrer dazu gezwungen, nur mit dem rechten Hand zu schreiben. Daher wurde der rechte Hand der staerkere, also man benutzte ihn spaeter wohl mit dem Schwert. Als Kavallerist, wurde die Lanze gewoehnlich am Rechten gehalten, bis der Mann sein Schwert brauchte. Dann musste er die Lanze auf die linke Seite stellen, damit der rechten Hand frei blieb, das Schwert zu halten. In "Pietsch" als Skizze gezeigt und auf meinen Fotos berittener Kavalleristen sieht man Lanzenschuhen auch auf der linken Seite des Sattels.

    Bei den umstehenden Soldaten erkennt man auch noch ein paar interessante Details. Der Soldat mit dem Krätzchen hat den Karabinerhalteriemen am Koppel. Wegen des Umhängeriemens habe ich die Feldflasche nicht gleich als solche erkannt.
    Das ist eine Feldflasche. Die Feldflasche gehoerte zum Beginn des Krieges nicht zur Ausruestung der Kavallerie. Erst am 14.9.1914 bekam die Kavallerie eine Feldflasche. Sie war von einem Riemen zu tragen, genauso wie bei der Feldartillerie. Ursprunglich per Vorschrift sollte die Feldflasche ueber den rechten Schulter getragen werden, wie man auf dem Bild sieht. Doch allmaehlich entdenkten die Soldaten durch Erfahrung, es sei besser, wenn die Feldflasche ueber dem linken Schulter getragen wurde. Die meisten Fotos beweisen das auch. Ab und zu sieht man Fotos, auf denen die Feldflasche uber dem rechten Schulter getragen wurde.
    Darüber hinaus trägt er ein Aushilfsseitengewehr Mod. 88/98 mit der gefalzten "fag" Blechscheide.
    Danke
    Gruß
    Wolfgang
    PS: bezüglich der Sporen wurde ich gerade noch wie folgt informiert:
    Ich zittiere aus "Kraus", S. 213-214, Band I, "Schuhzeug": Kavalleriestiefel:
    Seite 213: "Die Verwendung der Sporenarten war in deutschen Armee nicht einheitlich. Waehrend im allgemeinen Anschlagsporen zur Ausstattung gehoerten, waren in Bayern abweichend Anschnallsporen vorgeschrieben. Durch die Neuuniformierung 1915 erhielten dann die Offiziere, abweichend von den Mannschaften, Anschnallsporen."

    "Anschlagsporen gehoerten (ausser in Bayern) zu allen Reitstiefeln der Unteroffiziere und Mannschaften, sowie die zu den hohen Stiefeln der Offiziere. In Bayern stellten sie dagegen die Ausnahme dar und waren nur den Offizieren zu kurzen Stiefeln (bei langen Hosen) gestattet. Durch die Neuuniformierung von 1915 wurden die bestimmungen fuer Offiziere nach bayerischem Vorbild geaendert: An hohen Stiefeln und Schnurschuhen hatten die Offiziere jetzt Anschnallsporen neuer Probe anzulegen."

    Seite 214: "In Bayern waren Anschnallsporen fuer die berittenen Unteroffiziere und Mannschaften sowie saemtliche Offiziere vorgeschrieben."



    IMG_5582.jpg IMG_5584.JPG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: Sep. 14, 2019 um 02:05 Uhr
  2. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo Wolfgang,
    Du hast ja richtig einen Lauf mit Deinen Fotos, die Du uns hier zeigst. Sehr interessant. Ich selber habe kaum Kavallerie-Photos in meiner Sammlung.
    Deichkind
     
  3. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Wolfgang!
    Ja,m ein schönes Bild! Ich verstehe aber nicht, wie man die Lanzenflagge falsch anbringen konnte!
    Ein Unding!
    Scannen0003.jpg
     
  4. Amberg

    Amberg Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin,
    Da ich die Farben der Lanzenflaggen nicht kannte (Danke für die schöne Darstellung!!) war ich mir nicht sicher ob es wirklich ein Bayer ist und hab' bei Marshall erst mal nachgefragt.

    Der Eskadrons-Chef hat sicherlich ein paar passende Worte für den Kavalleristen und den Wachhabenden, der ihn so aus der Kaserne rausgelassen hat, übrig gehabt.

    Gruß
    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: Sep. 14, 2019 um 06:51 Uhr
  5. Progloriaetpatria

    Progloriaetpatria Sponsor AbzeichenSponsor

    Das es ein Bayer ist, ist auch an der Kugel der Stahlrohrlanze zu erkennen.
    So weit mir bekannt, nur bei den Bayern...
    Falls es jemand besser weiss, bitte ich um Berichtigung.
    Klasse Bild!

    LG Uwe
     
  6. Amberg

    Amberg Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin,
    hier noch ein Nachtrag von @Marshall

    ...... bayerische Kavalleriestiefel waren rund oben (umlaufend gleich, "level"), waehrend Stiefel des preussischen Musters vorne größer (höher) als hinten (also abgeschraegt).

    Danke
    Gruß
    Wolfgang
     
  7. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Zum Vergleich ein Dragoner aus Mecklenburg. Keine Ahnung ob DR 17 oder 18.
    Deichkind
    Dragoner Mecklenburg.jpg
     
  8. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Klaas!
    Er hat dunkle Litzen, also gelbe. Ergo Drag.Rgt.17. Die 18er hatten weiße Litzen.
    Hier ein paar 18er:
    Drg.Rgt. 18 (Res.Kreuz, Gefreitenknopf Mecklenburg-Schwerin).JPG
     
  9. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Super, danke!
    Werde es so notieren.
    Deichkind
     
  10. Amberg

    Amberg Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin,
    SEHR, SEHR schönes Foto!
    Abgesehen davon, dass die ganze Kavallerie keine richtigen Gewehre hatte, sondern nur Karabiner, gefallen mir die Fotos der Reiterei immer besser.
    Danke
    Gruß
    Wolfgang
     
  11. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Mal wieder ein interessantes Thema, wieder was gelernt und sehr schöne Bilder!

    Gruß
    Denis
     
  12. Amberg

    Amberg Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin,
    mir ist gerade ein übler FEHLER aufgefallen!
    Das ist das "k. b. 1. schwere Reiter Regiment", nicht "schweres"
    Kann das bitte einer der Mods korrigieren.
    PS: Hier bitte auch:
    https://www.feldgrau-forum.com/threads/k-b-2-schweres-reiter-regiment.39367/

    Ja, da kann ich nur zustimmen. Auf die ganzen Kleinigkeiten auf die mich Marshall aufmerksam gemacht hat, hätte ich nie geachtet.
    Besonderen Dank noch mal an ihn!

    Danke
    Gruß
    Wolfgang
     
  13. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Erledigt.
    D
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten