↑ ↓

Landsturmmann 37. Infanterie-Brigade

Dieses Thema im Forum "Fotos , Alben & Postkarten" wurde erstellt von Edelweiß21, Okt. 9, 2019.

  1. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Hallo Jungs,

    Ich habe mal wieder eine kleine Fotosammlung für meine Sammlung aufkaufen können und daher kann ich mal wieder etwas zeigen.

    Den Anfang macht dieser Herr aus Leer. Die Uniform mit den blanken Klappen lassen mich Landsturm vor 1915 vermuten, da er noch die Nummer der Brigade (37. Oldenburg) trägt. Aber hat sich der Mann etwa in den Vorschriften versehen und sie sich einfach auf die Klappen gesteckt? Oder handelt es sich vielleicht um das Ersatz-Bataillon welches die Brigade aufgestellt hat oder gar um einen angehörigen der Brigade?

    Für mich machen die Metalzahlen nur so Sinn, dass er sie sich eigenmächtig auf den Klappen angebracht hat.

    Gruß
    Denis
     

    Anhänge:

  2. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Denis!
    Das ist eine schwierige Sache. Es gab ja auch Landsturm-Regimenter. So auch ein Ldst.Inf.Rgt.Nr.37, welches auch vom X.AK aufgestellt wurde. Eigentlich hatten die Jungs die Nummern ihrer Bataillone am Kragen, aber sie könnten ja auch die Nummer auf der Klappe gehabt haben. Nichts genaues weiß man nicht.
    Das Ldts.Inf.Rgt.37 setzte sich zusammen aus:
    I.Btl. aus 5.Ldst.Inf.Btl. Münster (VII.67)
    II.Btl. aus Ldst.Inf.Btl. Wiesbaden (XVIII.4)
    III.Btl. aus 1.Ldst.Inf.Btl. Neustrelitz (IX.4)
    Seltsamerweise kein Bataillon aus dem X.AK dabei!
    Ist bei Deinem Bild aber nur eine Vermutung. Da er aus Leer kommt, ist es doch eher unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.
     
  3. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Interessante Vermutung Andreas, wenn Du schreibst "Eigentlich hatten die Jungs die Nummern ihrer Bataillone am Kragen" bei Landsturm Regimentern, heißt das dann, dass Sie nicht die 37 auf dem Kragen gehabt hätten da dies die Regimentsnummer ist oder habe ich gerade einen Denkfehler?

    Möglich wäre natürlich auch das. Wobei ich aufgrund der Nähe zu Oldenburg eher dahin tendieren (möchte). Da kämen ja einige Landsturm Bataillone in Frage.

    Nochmal eine Doofe Idee, wurde das "X.23 – Landsturm-Infanterie-Ersatz-Bataillon Leer" eventuell von der oldenburgischen 37. Infanterie Brigade aufgestellt?
     
  4. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Da bin ich mir nicht sicher. Eigentlich behielten die Jungs ihre Bataillonsnummer auf dem Kragen. Kraus schreibt: "Dabei behielten die Bataillone ihre bisherige Bezeichnung bei; auch wechselte häufig die Zusammenstellung der einzelnen Regimenter, bei denen nur der Regimentsstab das verbindende Element darstellte."
    X.23 wurde vom Stellv.Gen.Kdo. X.AK aufgestellt. Diesem unterstand es auch bis August 1915. Danach war es II./Ldst.Inf.Rgt.22 und ab Dezember 1916 I./Ldst.Inf.Rgt. 602
    Standorte 1918:
    Stab: Leer
    1.Kp. Bunde
    2.Komp. Heerde (ab Oktober Dörpen)
    3.Komp. Aschendorf
    4.Komp. Leer
     
  5. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Die Landsturmregimenter und Formationen sind aber auch wirklich die Hölle... Da blickt doch keiner durch. Verstehe ich es aber richtig, dass Laut Vorschrift die 37 wahrscheinlicher zur 37. Infanterie-Brigade gehört, auch wenn das Landsturm Infanterie Regiment 37 weiterhin möglich bleibt?
     
  6. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Genau. Gerade bei der 37 ist es doof, da beide was mit dem X.AK zu tun hatten.
     
  7. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Danke! Ich nehme einfach mal die Infanterie Brigade an und dann kommt es in die 37er Abteilung. Wird schon passen.
     
  8. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hier mal ein Beispiel für die korrekte Trageweise der Brigadenummer am Bsp. des 4 LdstBtl. Oldenburg. Verschickt am 02.04.1915.
    Gruß,
    Deichkind
    37_BEB_X_21_4LdstBtl_Oldenburg_Oldenburg_02041915kl.jpg
     
  9. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo!
    Sehr schönes Bild, Klaas!
    Denis´Argument, es könnte sich um das Ldw.Bez.Kdo handeln, ist interessant, aber wohl nicht zutreffend. Diese hatten ja laut Vorschrift nur den bunten Rock, ergo blaue Zahlen auf weißen bzw. gelben Klappen und weiße Zahlen auf roten bzw. blauen Klappen.
    Ich bin mir nicht sicher, aber hat der Mann auf dem Bild feldgraue Klappen oder die landsturmtypischen blauen Gurtbänder?
    Soldaten aus dem Verwaltungsbezirk Leer gehörten ja nicht direkt zur 37.Inf.Brig., sondern zum Ldw.Bez. Aurich, der zur Ldw.Insp. Hannover gehörten.
    Eine weitere Möglichkeit wäre das Inselwacht-Bataillon Borkum (X.37), welches der Kommandantur Borkum unterstand und ab März 1917 wurde es III./Ldst.Inf.Rgt.41.
    Borkum liegt ja quasi gegenüber von Leer...
     
    Zuletzt bearbeitet: Okt. 10, 2019
  10. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Danke Klaas fürs Zeigen! Cooles Foto, ich denke mal ein Stempel auf der Rückseite weißt das Foto als 4. LdstBtl. Oldenburg aus?

    Was mir hier aber auffällt ist, dass die Zahlen auf meinem Foto definitiv die für den Kragen sind. Die Zahlen auf den Klappen müssten ja eigentlich andere sein. Ich denke, dass er das aus welchen Gründen auch immer auf die Klappe angebracht hat und es irgendwas mit der 37. Brigade zutun hatte... Nur wissen wir eben leider nicht welche Einheit. Gerade beim Landsturm gab es ja auch sehr viele Personalverschiebungen sieht man in Päßen auch ganz oft. Landsturmmann aus Oldenburg dann beim Bataillon in Lingen dann kurz in Braunschweig und dann wieder in Oldenburg... Alles möglich aber wirklich interessant.
     
  11. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Also für mich ist es eindeutig das typische Gurtband, für Schulterklappen zu dünn. Das mit dem Ldw.Bez.Kdo war auch einfach nur ein Schnellschuss ohne Uniformkundliche Grundlage. Wäre interessant gewesen, aber dass das Kommando im Krieg weiterhin den Bunten Rock getragen hat war mir so nicht bewusst.

    Das Inselwacht Bataillon wäre auch noch eine gute Idee, wobei er dann eigentlich schon das X darüber tragen müsste, wenn es nach 1915 wäre, oder?
     
  12. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Yup.
    D
     
  13. Landstürmer

    Landstürmer Sponsor AbzeichenSponsor

    Interessant auch auf Deichkinds Foto, die aufgeknöpften Landsturmschulterklappen. Sieht man nicht so oft.

    Gruß
    Landstürmer
     
  14. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Danke für den Hinweis! Waren die sonst aufgenäht?
    Deichkind
     
  15. Landstürmer

    Landstürmer Sponsor AbzeichenSponsor

    In der Regel ja.
    Landstürmer
     
  16. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Besten Dank. Und man kann sehen, daß die fraglichen SK geknöpft sind, weil man die beiden Lagen erkennen kann?
    Deichkind
     
  17. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Genau. Die Klappe liegt halt auf und geht nicht in die Jacke rein.
     
  18. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Cool, hast Du vielleicht noch mehr Fotos von den Oldenburger Landsturmformationen?

    Ich habe auch noch welche bekommen, auf jeden Fall noch 37er werde ich auch noch zeigen.
     
  19. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Leider im Moment nicht. Bin ja eher im IXAK unterwegs.
    D
     
  20. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Das stimmt, hätte ja sein können. Gucke mir immer gerne Oldenburger an. :D
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten