↑ ↓

Tote Soldaten

Dieses Thema im Forum "Fotos , Alben & Postkarten" wurde erstellt von Deichkind, Juni 29, 2020.

  1. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo,
    der Tod gehört zum Krieg. Bilder des Todes bzw. des Sterbens eigener Soldaten werden retrospektiv oft heroisiert dargestellt. Die realistische bildliche Darstellung von Sterben und Tod findet man nicht sehr häufig. Das Bild-Medium dafür war und ist die Fotografie. Fotos von Toten aus den eigenen Reihen waren in der Regel tabu, veröffentlicht wurden jeweils nur Fotos von Gefallenen des Gegners. So schrecklich diese Foto waren, schienen sie doch Beleg für die eigene Überlegenheit, etwa die Fotos von den Leichen feindlicher Flieger vor ihren abgeschossenen Maschinen, oft umstellt von deutschen Soldaten. Sie erinnern ein wenig an die Trophäenfotos bei Großwildjagden in Afrika. Weniger häufig als diese sind Fotos vom Einsammeln und Bestatten der Leichen feindlicher Soldaten nach kämpferischen Auseinandersetzungen. Ähnlich wie im ersten Fall, zeugen sie einerseits von der Überlegenheit der eigenen Waffen und Stärke, zum anderen zeigen sie, daß man sich auch um die sterblichen Überreste des Feindes kümmerte. Wieder galt hier: Fotos der eigen Toten sind äußerst selten. Es gibt Fotos von den Begräbnissen und den Gräbern der eigenen Kameraden, aber nur sehr selten Fotos der Toten aus den eigenen Reihen selbst.
    Ich möchte mit diesem Thread in loser Folge einige Fotos von diesem besonders traurigen Aspekt des Krieges posten (Fotos beider/aller Seiten).
    Interessant aus meiner Sicht, sind auch die jeweiligen Reaktionen auf diese Fotos. So habe ich auf das folgende Foto im Great War Forum NULL Reaktionen bekommen, obwohl dort gerade sehr über das Erinnern, Gräber, etc diskutiert wird. Das Foto zeigt deutsche Soldaten vom RIR 216 beim Bergen von Leichen englischer Soldaten bei Neuve Chapelle Anfang Juli 1916. Die großen Kämpfe waren allerdings 1915. Die Leichen sehen mir nicht so aus, als ob sie länger gelegen hätten, daher nehme ich an, daß es auch Kämpfe zu dieser Zeit gegeben hat, oder daß das Foto 1915 aufgenommen wurde aber erst 1916 verschickt. Würde mich freuen, wenn das hier anders ist. Postet gerne eigene Fotos wenn sie zum Thema passen.
    Einen guten Tag,
    Deichkind
    xTote_EngländerNeuve_Chapelle_06071916_RIR216.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: Juni 29, 2020
    Nordarmee gefällt das.
  2. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Hallo Klaas,

    danke fürs Einstellen. Die meisten Sammler, wie fast jeder Mensch, beschäftigen sich äußerst ungern mit dem Thema. So gibt es dem Sammeln doch manchmal einen etwas seltsamen Beigeschmack, wenn man tiefer darüber nachdenkt. Und wer beschäftigt sich schon gern mit seiner eigenen Vergänglichkeit?

    Interessant finde ich auch hier, dass das Bild vom RIR216 ist. Die Gefechte bei Neuve Chapelle und die in den Monaten danach waren wohl für beide Seiten sehr sehr blutig. Ich erinnere mich noch an ein Foto auf Ebay welches im Juli 1916 aufgenommen wurde, und der Text auch Bezug auf Neuve Chapelle nahm, leider wurde ich damals überboten... Das Bild zeigte 3 junge Männer mit grimmiger Mine, davor ein Schild "Die letzten Oldenburger des R. I. R. 216" (Die Regimentsabkürzung so, oder so ähnlich). Fällt mir dazu nur gerade am Rande ein.

    Leider habe ich selbst keine Fotos in der Sammlung, die ich beitragen könnte. Aber andere hier haben sicherlich noch einiges an Material.

    Gruß
    Denis
     
  3. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo Denis,
    danke Dir für Deinen nachdenklichen Kommentar.
    Deichkind
     
  4. Nordarmee

    Nordarmee Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    So etwas ist tatsächlich extrem selten!
    Was mir auffiel: Die Uniformen sind leicht verschlissen, offenbar tragen die Männer nicht ihre erste Garnitur für diese schmutzige Arbeit. Der mittlere Mann mit Verband - vielleicht arbeitsfähig, aber nicht im Lazarett /Schützengraben. Ganz links ein Mann mit groben Habdschuhen. Unter einem Handschuh erahne ich eine Hand. Liegt hier noch ein Gefallener im Gras???
    Am Rande: Kann es sein, dass das RIR216 keine Regimentsgeschichte veröffentlicht hat?
     
  5. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Mir ist bis dato keine bekannt. Es gibt einzelne Schriften vom Verein der ehemaligen 216er die sich auch mit RG typischen Themen befassen, allerdings sind davon leider keine in meinem Besitz.
     
  6. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo Nordarmee,
    gut gesehen. Da liegt noch mindestens eine Leiche links im Gras.
    Deichkind
     
  7. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Ein durchaus interessantes Thema. Gerade wir Militariasammler, die wir uns oft mit prächtig anzusehenden Uniformen und Orden beschäftigen und auch für diese begeistern, sollten auch die andere Seite der Medaille stets vor Augen haben. Eine Armee oder eine andere militärische Einheit, für die wir uns besonders interessieren, ist halt doch was anderes als ein Fußballverein oder eine Musikband. Eine gewisse Distanz sollte daher bei unserem Hobby bei aller Begeisterung gewahrt bleiben.
    Leider kann ich aus meinem Bereich an Bildern nichts beisteuern. Bei der Marine wurden viele Tode ja auch einfach von der See verschluckt. Dass es allerdings auch an Bord der Schiffe in der Schlacht grausam zuging, darüber gibt es zumindest zeitgenössige schriftliche Belege, die sehr eindrucksvoll sind und die ich hier: /www.feldgrau-forum.com/threads/wir-wurden-wie-bloedsinnig-vom-feind-beschossen.38528 schon mal vorgestellt hatte.

    Stefan
     
  8. IR 134

    IR 134 Sponsor AbzeichenSponsor

  9. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo,
    ich danke Mainschiffer für die Erwähnung der Marineopfer und Stefan für den Hinweis auf den Faden von 2013, vor meiner aktiven Zeit in diesem Forum angefangen. Nicht nur wegen der sehr eindrucksvollen/drastischen Fotos, sondern auch als Hinweis auf die längere Diskussion über die Präsentabilität solcher Fotos, die sich anschließt. Ich verweise die Leser dieses Threads gerne darauf.
    Anbei ein Foto, das mich sofort in den Bann gezogen hat und für mich zu den eindrucksvollsten Fotos meiner mittlerweile umfangreichen Sammlung zählt, da es aus meiner Sicht einen unglaublich melancholischen Eindruck vermittelt, die ganze armselige Konsequenz kriegerischer Handlungen bestechend einfängt. Leider kann ich die Beschriftung auch auf dem Original mit Lupe nicht wirklich entziffern. Es handelt sic hwohl um einen Gefallenen einer Minenwerfer-Einheit.
    So gesehen sind die hier zuvor gezeigten Fotos (auch im verlinkten Beitrag) und dieses Foto ganz unterschiedliche Herangehensweisen an das gleiche Thema. Damit will ich ganz bewußt keine neue Diskussion darüber entfachen, welche Fotos nun zeigbar sind und welche nicht, sondern nur Zeigen, des es unterschiedliche Möglichkeiten und Wege gibt, den Tod im Krieg eindrucksvoll zu dokumentieren und zu demonstrieren.
    Deichkind
    BegräbnisKreuz Kopie.jpg
     
    Frank FF gefällt das.
  10. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Ich kann da leider nicht mitreden. Dementsprechende Bilder habe ich nicht.
    Ich habe nur ein Bild zweier sehr schön gestalteter Gräber.
    Wilhelm Schuhmacher war in der Fernspr.Abt.18 beim XVIII.RK und Herr Busch war beim RIR81 der 21.Res.Div., welche auch zum XVIII.RK gehörte, als Wilhelm fiel.
    Wir können also davon ausgehen, daß beide bei den gleichen Gefechten gefallen sind.
    15.9.14-22.9.15: Stellungskämpfe in der Champagne und westlich der Argonnen.

    Fernsprech-Abt. 18.Res.Korps (Abzeichen, Grab).JPG
     
  11. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Danke für den Beitrag.
    Hier sieht man, wie die Leichen der feindlichen Soldaten in Massengräbern beigesetzt werden. In diesem Fotobeispiel sind es Franzosen, die 1915 in den Vogesen fielen. Erstaunlich, wie flach die Gräber sind!
    Deichkind
    xVogesen_ToteFranzosenLeichenMassengrab1915.jpg
     
  12. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Als letztes Foto dieser Abfolge (Sammeln der Leichen, Ausheben der Gräber, fertige Grabanlage), hier ein Foto von von Deutschen angelegte Soldatengräber für gefallene Engländer in Le Cateau, datiert 26.08.1914.
    Deichkind
    xEnglischeGräber von DeutschenLeCateau_26081914.jpg
     
  13. Sledgehammer

    Sledgehammer Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Interessanter Thread, da der Tod nun mal in jedem Krieg die Hauptrolle spielt, finde ich es sehr wichtig, diese Thema einmal ausführlich zu beleuchten. Leider kann ich nicht viel an Bildmaterial dazu beitragen.
     

    Anhänge:

  14. Amberg

    Amberg Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin,
    wenn das Foto wirklich in den Vogesen entstanden ist, ist es eher erstaunlich, dass das Grab so tief ist.
    Gruß
    Wolfgang
     
  15. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo Udo,
    danke für den Anhang. Die typisch russ. Grabkreuze.

    Wolfgang,
    danke für den Hinweis. Verstehe, felsige Gegend.
    Deichkind
     
  16. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Ich habe diesen alten Thread ebenfalls nicht gekannt und muss sagen -ohne hier nochmals irgendwelche Diskussionen anstoßen oder wiederholen zu wollen - dass mich gerade diese Fotos doch sehr berührt und betroffen gemacht haben. Klar kennt man aus entsprechenden schriftlichen Schilderungen die Waffenwirkung, aber das ganze nochmal visuell vor Augen geführt zu bekommen, ist doch etwas anderes. Und da kommen auch keine Bilder von Friedhöfen oder Grabkreuzen mit.

    Stefan
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten